Knowledgebase Erwachsenenbildung
 

Wiener Moderne

Literaturdatenbank im Forschungskontext von Wissenschaft, Politik und Öffentlichkeit in der „Wiener Moderne“

[ WENIGER … ]

Die „Wiener Moderne“ (etwa 1880-1930) gilt für viele Bereiche der österreichischen Kunst-, Kultur- und Geistesgeschichte als die Zeit des Durchbruchs einer avantgardistischen Moderne auch in Mitteleuropa. Demgemäß wurde in der wissenschaftlichen Forschung primär auf die progressiven Bestrebungen auf den Gebieten der Philosophie, Literatur, Musik, Architektur und bildenden Kunst fokussiert.

Einem bedeutenden Moment in der „Wiener Moderne“ wurde demgegenüber bisher nur wenig Aufmerksamkeit geschenkt: der Popularisierung und Demokratisierung (natur-)wissenschaftlicher Rationalität. An der gesellschaftlichen Verbreitung moderner, wissenschaftlicher Denk- und Handlungsweisen hatte die Wiener Volksbildungsbewegung einen bedeutenden Anteil.

Es bestehen Recherchemöglichkeiten nach folgenden Themenfeldern:

- Theorie der Wissenschaftspopularisierung bzw. Populärwissenschaft
- allgemeine Literatur zur Geistes- und Kulturgeschichte der „Wiener Moderne“
- Schule und Universität (Schulreform/Universitätsreform)
- Neutrale Volksbildung, ArbeiterInnenbildung, Frauenbildung, katholische Erwachsenenbildung
- Wissenschaftsrezeption in Medien (Presse, Populärliteratur, Radio, Kino)
- Wissenschaftsrezeption im Spannungsfeld politischer Konzepte und Ideologien
- Wissenschaftspopularisierung im europäischen (primär deutschsprachigen) Vergleich

Verfügen Sie über Literaturangaben zum Forschungsbereich Wissenschaft, Politik und Öffentlichkeit im Kontext der „Wiener Moderne“, die in der Datenbank nicht vorkommen, dann können Sie uns diese per E-Mail zuschicken. Klicken Sie bitte dazu den Button [Feedback] am rechten unteren Rand der Seite.

[ WENIGER … ]

1. Theorie der Wissenschaftspopularisierung und Öffentlichkeit in der Moderne

2. Allgemeine Überblicksliteratur zur Geistes- und Kulturgeschichte der »Wiener Moderne«

3. Schule als primärer Ort der Wissenspopularisierung

4. Universität als exklusiver Ort der Produktion von Wissen

5. Volksbildung

6. Wissenschaftsrezeption in Massenmedien und Publizistik

7. Bildungspolitische Positionen und Konzeptionen der politischen Lager

8. Die vergleichende Perspektive am Beispiel von Mitteleuropa, Westeuropa, Italien und den USA